1992 - 2017

25 Jahre RCH

zu den Bildern

Aktualisiert:

09.11.2018

Ausbildung

Für das Training steht uns ein eingezäunter Übungsplatz zur Verfügung, häufig trainieren wir jedoch auch außerhalb des Geländes.

Vor dem eigentlichen Training können sich die Hunde zusammen mit ihrem Menschen frei auf den Plätzen bewegen.

Nach einer kurzen "Aufwärmrunde", bei der alle Hunde angeleint verschiedene Gehorsamsübungen absolvieren, erfolgt die Einteilung in Gruppen je nach Alter bzw. Ausbildungsstand.

In den einzelnen Gruppen werden Trainingsinhalte wie "Fuß gehen" mit und ohne Leine, "Sitz", "Platz", "Herankommen" etc. gezielt vermittelt. Wobei vor allem die Hundeführer lernen müssen "Wie sag`ich`s meinem Hund?" Viele Wege führen zum Ziel, für uns ist der Weg "Motivation".

Durch eine klare Körpersprache, eindeutige Hörzeichen, Belohnung (Lob, Leckerli, Spiel) und - natürlich - Konsequenz soll der Hund lernen, Kommandos freudig zu befolgen.

 

 

 

Wenn der Hund mindestens 12 Monate ist kann das Hund-Mensch-Team die Begleithundprüfung ablegen. Diese wird nach den Vorgaben und von anerkannten Richtern des Dachverbandes abgenommen.

 

Nach dem Bestehen der Begleithundprüfung, sind weitere Ziele die Leistungsprüfungen „Bronze“, „Silber“ und „Gold“. Bei diesen Leistungsklassen werden jeweils zusätzliche Aufgaben gefordert, z.B. muss der Hund bei „Bronze“ das freie „Stehen“ zeigen.

 

Zusätzlich zum Gehorsamstraining werden noch Agility und Dummy-Kurse

für unsere Mitglieder angeboten. Im August 2013 wurde das Angebot noch um

Mantrailing-Kurse erweitert.

 

Außerdem bieten wir einen theoretischen Unterricht rund um den Hund an. Ziel ist eine bestandene Sachkundeprüfung, die Voraussetzung für die Teilnahme an allen praktischen Prüfungen ist.

 

Hinweis: Wir haben in unserem Club Trainer, die befugt sind, die Gehorsamsprüfung für die Leinenbefreiung nach dem Hamburger Hundegesetz abzunehmen.

 

 

 

 

 

Der RCH ist Mitglied im "Verband Deutscher Hundezuchtvereine e.V." (VDHV e.V.), der 1954 als kynologische Dachorganisation der im Bundesgebiet und Westberlin ansässigen Rasse- und Hundesportvereine gegründet wurde. Der Verband hat unter anderem den Vorsatz, Ausbildung aller Begleit- und Fährtenhunde abzuhalten und in sportlicher und fairer Weise den Hundesport zu fördern. Der Verband gibt Prüfungsordnungen für Begleithundeprüfungen heraus, nimmt Prüfungen ab und bietet Seminare für die Ausbilder der Mitgliedsvereine.